teilweise oder vollständige Auslagerung von internen Recruiting-Prozessen an einen externen Dienstleister, der in der Regel als langfristiger Partner mit dem Unternehmen zusammenarbeitet. Man unterscheidet in Full-Service-RPO, bei dem alle Prozesse von dem Partner übernommen werden, dem selektiven RPO, bei dem nur einzelne Prozesse ausgelagert werden und Project-RPO, bei dem der externe Dienstleister nur zur Unterstützung eines bestimmten Projekts eingesetzt wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.