Sabbabtical

auch Sabbatjahr genannt, ist eine längerer unbezahlter Sonderurlaub von einem Monat bis zu einem Jahr, den der Arbeitgeber einem Arbeitnehmer gewähren kann. Beamte und Beschäftigte im öffentlichen Dienst haben einen gesetzlichen Anspruch auf ein Sabbatical von bis zu einem Jahr, in anderen Fällen entscheidet der Arbeitgeber oder die Arbeitgeberin.

Saläranalyse

auch Lohnanalyse genannt, ist eine statistische Ermittlung der Lohnunterschiede zwischen Frauen und Männern, die bei gleichwertiger Arbeit in einem Unternehmen anfallen. Hierfür wird eine multiple Regression durchgeführt, die verschiedene erklärende Variablen wie z. B. persönliche Qualifikationsmerkmale oder arbeitsplatzbezogene Merkmale berücksichtigt. Der nicht zu erklärende Teil wird auf die Signifikanz der Abweichungen zwischen Männern und Frauen […]

Salärmanagement

auch Entgeltmanagement genannt, bezieht sich auf alle finanziellen Leistungen, die ein Arbeitgeber einem Arbeitnehmer auszahlt (z. B. in Form von lohn oder Gehalt) und umfasst alle Maßnahmen zur Umsetzung der in einer Entgeltstrategie definierten Ziele

SEA

bedeutet Search Engine Advertising (Suchmaschienenwerbung), beschreibt ein Teilgebiet des Suchmaschienenmarketings, welches sich um die Gewinnung von Besuchern für eine Webpräsenz über Websuchmaschienen kümmert. Dazu gehört das Schalten von Textanzeigen in Suchmaschienen wie z. B. Google, Bing oder Ecosia.

Search Engine Advertising

Zu Deutsch Suchmaschienenwerbung; beschreibt einen Teilbereich des Suchmaschienenmarketings, welches sich um die Gewinnung von Besuchern für eine Webpräsenz über Websuchmaschienen kümmert. Dabei wird zum Beispiel Werbung in Form von Bild- oder Textanzeigen bei Suchmaschinenprovidern wie Google gebucht.

Self Services

Zu Deutsch Kundenselbstbedienung; Dienstleistungen, die vom Kunden oder Nutzer zeitunabhängig aber nur durch eigenständigen und aktiven Einsatz erfolgen.

Seminare

beschreibt eine Lehrveranstaltung/Weiterbildung meistens an einer Universität/Hochschule, bei der die Teilnehmerinnen und Teilnehmer unter wissenschaftlicher Anleitung bestimmte Themen erarbeiten. Fachliches oder methodisches Wissen wird durch einen Referenten vermittelt.

Seminarhotel

auch Tagungshotel, beschreibt ein Hotel, welches speziell für Seminare, Weiterbilungen, Kongresse, Konferenzen und Tagungen eingerichtet ist und seinen Schwerpunkt auf das Tagungsgeschäft legt.

Seminarmanagement

umfasst alle Tätigkeiten, die für eine reibungslose Abwicklung eines Seminars (bzw. Veranstaltungen der Fort- und Weiterbildung) für Mitarbeiter oder Kunden erforderlich sind.

Seminarmanagementsystem

beschreibt eine Softwareanwendung, welche zur Unterstützung der Planung von Seminaren dient, sodass ein reibungsloser Ablauf garantiert wird. Dadurch wird der zeitliche Aufwand rund um die Seminarplanung reduziert.

SEO (=Search Engine Optimization)

alle Maßnahmen, die dazu beitragen sollen, die Platzierung einer Website in den Suchergebnissen von Suchmaschinen zu verbessern und somit Nutzerinnen und Nutzer auf die Seite zieht.

Serious Games

lässt sich als “Spiel mit einem ernsthaften (Lern)Ziel” übersetzen und bezeichnet ein digitales Spiel, das nicht zur reinen Unterhaltung dient, sondern auch wie Lernspiele Informationen und Wissen vermitteln soll. Unternehmen können sie zur (Weiter)Bildung der Mitarbeiter nutzen. Diese erzielen in der Regel bessere Lernerfolge, wenn sie in dem Spiel die Möglichkeit haben, Sachen auszuprobieren und […]

Service Level

zu Deutsch Leistungsstufe; betriebswirtschaftliche Kennzahl für das erreichte Serviceniveau gegenüber Kunden.

Shared Servicecenter

eine Organisationseinheit, in der Aufgaben und Funktionen, die in einem Unternehmen an mehreren Stellen in gleicher oder ähnlicher Art durchgeführt werden, zentral gebündelt werden. Dienstleistungen wie z.B. Personalverwaltung, Rechnungswesen oder IT-Services werden von dieser zentralen Stelle aus erledigt. Dabei teilen sich die verschiedenen Abteilungen die Inanspruchnahme sowie die Kosten dieser Dienstleistungen.

Skill Management

hat die Aufgabe, Fähigkeiten (Skills) der Mitarbeiter eines Unternehmens zu verwalten und gezielt einzusetzen, sodass der Mitarbeiter an der richtigen Stelle im Unternehmen positioniert wird und sich dementsprechend weiterentwickeln kann.

Soft Skills

beschreibt außerfachliche Kompetenzen, mit denen die Persönlichkeit gemeint ist. Soft Skills umfassen sämtliche Eigenschaften die man nicht erlernen kann

Software-Hosting

Hosting bezeichnet auf Englisch die Tätigkeit und Rolle eines „Veranstalters“. Software-Hosting beschreibt einen Prozess, bei dem ein Anbieter seinen Kunden ein System (Software) zur Verfügung stellt und sich dabei um die Administration kümmert.

Sourcing

Maßnahmen der zielgerichteten Beschaffungsplanung bzw. Personalbeschaffung mit dem Fokus auf die Suche und Lokalisierung geeigneter Kandidaten (Konzept des Active Sourcing)

Sprachlernsoftware

beschreibt eine Softwareanwendung, die das Erlernen einer neuen Sprache unterstützt und passend dazu Lerninhalte zur Verfügung stellt.

Sprachschulen/-Institute

beschreibt eine Schule, an der Sprachen gelehrt werden. Diese wird entweder von Ausländern besucht, welche die entsprechende Landessprache lernen möchten, oder von Personen, die Wissen in Fremdsprachen neu erlernen oder vertiefen möchten.

Sprachtests

Ein Sprachtest kann in vielen verschiedenen Gebieten angewendet werden. Umfassend wird dabei untersucht, wie sich die aktive und passive Sprachkompetenz einer Person verhält.

Standortevaluationen

beschreibt das bewerten bzw. begutachten eines Standortes hinsichtlich eines bestimmten Zwecks. Es wird darüber entschieden ob ein Standort hinsichtlich seiner Anforderungen geeignet ist.

Stellenanzeigen

Ausschreibung einer zu besetzenden Position in einem Unternehmen mit dem Ziel, eine passende neue Arbeitskraft zu finden.

Stellenbeschreibungen

beschreibt ein Instrument im Personalbereich, welches alle Anforderungen, Kompetenzen und Aufgaben an Bewerber, die sich für die jeweillige zu besetzende Stelle interessieren, auflistet. Zudem dient sie als Informationsquelle und kann später auch als Nachweis von Qualifikationen genutzt werden.

Stellenbörse

beschreibt ein digitales Forum, auf welchem Unternehmen ihre Stellenanzeige veröffentlichen und mögliche Kandidaten und Bewerber nach einer freien Stelle suchen können.

Stelleninserate

Ein Stelleninserat beschreibt ein Werbemittel, welches Arbeitgeber nutzen, um Ihr Unternehmen für potentielle Mitarbeiter attraktiv zu machen. Ein Stelleninserat beinhaltet alle wichtigen Informationen für die zu besetzende Stelle und soll gleichzeitig positiv auffallen, um den Kunden das Unternehmen schmackhaft zu machen.

Stellenkompetenzanforderungen

Als Kompetenz wird die Fähigkeit des Verbindens zwischen Wissen und Können bezeichnet. Berufsbezogene Aufgaben sollen den Anforderungen gemäß eigenverantwortlich, selbstständig und situationsgerecht bewältigt werden. Ein Mitarbeiter wird entsprechend der Konkurrenz zwischen den Anforderungen einer Stelle und seinen Kompetenzen eingestellt.

Stellenmanagement

ist ein Teilbereich des Recruitings, welches sich mit der Einsatzplanung des Personals und der Stellenbedardsermittlung befasst. Das Stellenmanagement stellt außerdem Über- oder Unterbesetzungen innerhalb eines Unternehmens fest.

Stellenmärkte

ist ein Synonym für Jobböre/Stellenbörse. Dort werden Stellenausschreibungen verschiedener Organisationen veröffentlicht.

Stellenplan

Unter einem Stellenplan versteht man die Listung aller offenen sowie besetzten Stellen eines Betriebs oder eines Betriebsbereichs. Er nimmt häufig die Form eines Organigramms oder einer Tabelle an und zeigt den gesamten Personalbedarf an. Er gibt einen Überblick über die Anzahl der Stellen, deren Bezeichnung, Qualifikationsanforderungen und die vorgesehene Entgeltgruppe.

Stellenpool

Portal, in dem eine Zusammenfassung aller offenen Stellenangebote aufzufinden ist.

Strategisches Personalmanagement

beschreibt eine Teilfunktion des Personalmanagements, mithilfe dessen die unternehmerischen Ziele erreicht werden sollen. Strategische Personalmanagementkonzepte haben die Aufgabe, HR-spezifische Stärken eines Unternehmens zu identifizieren, auszubauen und zu optimieren im Hinblick auf zukünftige Marktanforderungen und Trends.

Strategisches Recruiting

Personalssuche im Hinblick auf zukünftige Anforderungen, die den langfristigen Unternehmenszielen entsprechen.

Stressbewältigung

beschreibt alle Reaktionen und Herausforderungen in einer Situation, die eine Person zu einer Aktion herausfordern, die ihre vorhandendnen Fähigkeiten überschreiten können. Die Person fühlt sich in dieser Situation beanprucht und versucht, die Situation mit ihren Ressourcen und Bewältigungsstrategien zu lösen.

Supervision

beschreibt eine Beratungsform für Mitarbeiter, bei der hauptsächlich die Kommunikation und Gesundheit am Arbeitsplatz gefördert wird. Zusammen wird bei der Supervision die eigene Arbeit noch einmal überdacht und besprochen.

SWOT-Analyse im Personalwesen

Die Abkürzung SWOT steht für Strengths (Stärken), Weaknesses (Schwächen), Opportunities (Chancen) und Threats (Risiken) und ist eine Methode, mit deren Hilfe sich Strategien für die Personalarbeit entwickeln lassen. Als Basis hierfür werden in einer internen Analyse Stärken und Schwächen der eigenen Personalarbeit analysiert und in einer externen Analyse werden Chancen und Risiken aufgedeckt, die sich […]