Balanced Scorecard

beschreibt ein Konzept zur Strategiefindung und -umsetzung. In diesem werden finanzielle Kennzahlen, Unternehmensaktivitäten, interne Prozess- und eine Lern- und Entwicklungsperspektive ergänzt und dokumentiert.

Baulohnabrechnung

die Baulohnabrechnung unterscheidet sich insofern von anderen Löhnen, da sie eine andere Berechnungsgrundlage hat. Es gibt weitere Aspekte wie z. B. Witterungsverhältnisse , die bei der Berechnung berücksichtigt werden müssen. Bei Bauunternehmen kommt es zu Umsatzeinbußen bei schlechtem Wetter, dies wird im Baulohn letztendlich berücksichtigt.

BDE

Betriebsdatenerfassung, beschreibt einen Überbegriff der Erfassung von Istdaten über Prozesse und Zustände in Unternehmen.

Benchmarking

dient als Vergleichsmaßstab, mit dem Produkte, Dienstleistungen sowie Methoden und Prozesse verglichen werden. Benchmarking dient dazu, wettbewerbsfähig zu bleiben und Leistungslücken zu schließen.

Benefits & Compensation

zu Deutsch “Leistungen und Vergütung”, bezeichnen die Leistungen, die eine Organisation ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern im Austausch für ihre Arbeit bietet.

Berufsbegleitende Weiterbildung

beschreibt einen Bildungsvorgang, der neue Kompetenzen und Fachkenntnisse vermittelt. Voraussetzend ist eine vorhandene Vorbildung, die durch die Weiterbildung erweitert und vertieft wird.

Berufsbegleitendes Studium

wird auch als duales Studium bezeichnet. Der Beruf ist in der Regel schon vorhanden und wird durch das Studium ergänzt.

Berufskleidung

Kleidung, die bestimmte Berufsgruppen als Standes- oder Dienstkleidung tragen, zum Beispiel Uniformen. Sie hat wie die Arbeitskleidung keine spezifische Schutzfunktion.

Beschäftigungsstruktur

Wer die Struktur seiner Mitarbeiter besser verstehen will, kann diese in verschiedene Untergruppen aufteilen (z.B. nach Führungsebene, Segment, Standort,…). Die Anzahl der Mitarbeiter innerhalb einer Gruppe wird dann durch die Gesamtzahl der Mitarbeiter dividiert und mit 100 multipliziert, um einen prozentualen Anteil zu ermitteln. Die Kennzahl kann beispielsweise mit anderen Branchen verglichen werden oder mit […]

Betriebliche Altersversorgung

umfasst alle finanziellen Leistungen, die ein Arbeitgeber dem Arbeitnehmer nach Renteneintritt oder als Invaliditätsversorgung bei Erwerbs- oder Berufsunfähigkeit zusichert. Dies umfasst im Todesfall auch die finanzielle Versorgung berechtigter Hinterbliebener. Zusätzlich gibt es die Möglichkeit für gesetzliche und/oder private Altersversorgung.

Betriebliche Gesundheitsförderung

hat zum Ziel, die Ressourcen der Mitarbeiter und allgemein der Beschäftigten zu stärken, um die Gesundheit und damit verbunden die Arbeisfähigkeit langfristig zu erhalten und zu gewährleisten

betriebliche Qualifizierung

Maßnahmen der betriebsbedingten Fort- und Weiterbildung zum Ausbau und zur Sicherung von Fähigkeiten, um berufliche Anforderungen zu erfüllen.