Absenzenmanagement

hat zum Ziel, die Abwesenheit der Mitarbeiter eines Unternehmens, zum Beispiel aufgrund von Krankheit, systematisch zu erfassen, zu analysieren und zu reduzieren.

Action-Learning

ist ein Prozess, bei dem eine kleine Gruppe an realen Problemen arbeitet, Maßnahmen ergreift und als Einzelpersonen, als Team und als Organisation lernt. Es hilft Organisationen, kreative, flexible und erfolgreiche Strategien für drängende Probleme zu entwickeln

Active Sourcing

Active Sourcing oder auch „aktive Personalbeschaffung“ ist eine Methode, bei der Recruiterinnen und Recruiter nicht mehr nur Stellen ausschreiben, sondern aktiv nach qualifizierten Kandidatinnen und Kandidaten suchen und diese gezielt ansprechen.

Administrationsaufwand

Administration bedeutet „Verwaltung“. Alle administrativen Aufgaben sind Tätigkeiten, die der Organisation einer Abteilung, einer Institution oder eines Unternehmens dienen.

Aging Workforce

bezieht sich auf da steigende Durchschnittsalter von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in einem Unternehmen im Zuge der Demographie.

Altersgerechte Personalentwicklung

Sie soll den Unterschieden in den Arbeitsanforderungen und Fähigkeiten verschiedener Altersgruppen durch gezielte Förderung Rechnung tragen. Zum Beispiel sollten ältere Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer im Bereich der Digitalisierung stärker unterstützt und geschult werden.

Altersstruktur

Die Altersstruktur eines Unternehmens gibt einen Überblick über die Altersverteilung der Mitarbeiter. Hierfür wird für jedes Alter in Jahren die Anzahl der Mitarbeiter im entsprechenden Alter ermittelt und durch die Gesamtzahl der Mitarbeiter geteilt. Um eine Darstellung in Prozent zu erhalten, wird dies mit 100 multipliziert. So sieht man, wie viel Prozent der Mitarbeiter einem […]

Alumni-Programme

Ein Alumni-Programm bezeichnet ein Netzwerk, bestehend aus Absolventinnen und Absolventen einer Hochschule oder Institution. Es zielt darauf ab, die Beziehungen zwischen den ehemaligen Studierenden aufrecht zu halten, einen Austausch untereinander zu ermöglichen und auch die Bindung an die Hochschule zu erhalten.

Anforderungsprofil

Alle Anforderungen, die ein Bewerber/eine Bewerberin für eine bestimmte Position in ausreichendem Maße erfüllen muss.

Anteil der Fremdmitarbeiter

Gibt den prozentualen Anteil von Mitarbeitern an, die zwar für ein Unternehmen arbeiten, jedoch nicht direkt in diesem Unternehmen angestellt sind, zum Beispiel, weil sie aus einer Leasing-Firma vermittelt wurden oder Spezialisten, die von externen Partnerunternehmen stammen und für ausgegliederte Arbeitsbereiche des Unternehmens verantwortlich sind (z.B IT-Support). Hierzu wird die Zahl der Fremdmitarbeiter durch die […]

Anzahl Bewerber pro Inserat

Diese Kennzahl gibt Hinweise auf die Effizienz der eingesetzten Inserate von einem Unternehmen. Durch die Auswertung dieser Kennzahl kann man die Gestaltung des Mediums gegebenenfalls optimieren. Außerdem lässt sich die Kennzahl auch sinnvoll für interne Zwecke nutzen, um die Leistung einzelner Medien wie zum Beispiel Magazine zu messen. Ziel ist es immer das Budget so […]

Anzahl Einstellungen pro Recruiter

Diese Kennzahl gilt als Indikator für die Effizienz der HR-Mitarbeiter im Rekrutierungsprozess. Sie gibt speziell im internen Vergleich viele interessante Einblicke über die verschiedenen Arbeitsweisen der Recruiter. Formel: Rechenbeipiel:

API

API steht für Application Programming Interface und bezeichnet eine Programmierschnittstelle, die dazu dient, Informationen zwischen Systemen standardisiert auszutauschen.

Application Management

Beim Application Management betreut und wartet ein IT-Spezialist (meistens auf zwei oder drei spezifische Anwendungen geschult) eine oder mehrere Applikationen und prüft die Funktionalität dieser Programme.

Application Service Providing

beschreibt einen Dienstleister, der Softwareanwendungen über ein privates Datennetz oder das Internet anbietet. Unternehmen haben die Möglichkeit, diese zu mieten. Dabei übernimmt der Anbieter den Service und die Administration. Die Unternehmen profitieren von der Rechenleistung und den Systemressourcen des Anbieters

Arbeitgeberpositionierung

Etablierung eines Unternehmens als eigenständige Marke und Positionierung als attraktiver Arbeitgeber in der Außendarstellung.

Arbeitgeberverband

Zusammenschluss von Arbeitgebern mit gleichen Interessen, die sie gemeinsam gegenüber Gewerkschaften und dem Staat vertreten. Häufig schließen sich Unternehmen der gleichen Branche zusammen und bilden nationale oder europäische Dachverbände. Sie führen Tarifverhandlungen durch, bieten Informationen und Rechtshilfe.

Arbeitnehmerförderungen

Personen, die eine Ausbildungsstelle suchen, von Arbeitslosigkeit bedrohte Arbeitsuchende und Arbeitslose können aus dem Vermittlungsbudget der Bundesagentur für Arbeit [BA] bei der Anbahnung oder Aufnahme einer versicherungspflichtigen Beschäftigung gefördert werden. Voraussetzung ist hierbei, das dies für die berufliche Eingliederung notwendig ist.

Arbeitnehmerorganisation

sind Gewerkschaften, die die Interessen der Arbeitnehmer, z. B. bei den Tarifverhandlungen, vertreten. In Betrieben gibt es Betriebsräte.

Arbeitnehmerüberlassung

Als Arbeitnehmerüberlassung (auch Leiharbeit oder Zeitarbeit) bezeichnet man den bezahlten und zeitlich begrenzten Verleih von Arbeitnehmern und deren Arbeitskraft an einen Dritten (Entleiher)

Arbeitsbewilligung

Ausländerinnen und Ausländer bekommen von der Bundesagentur für Arbeit eine Arbeitserlaubnis erteilt, um in einem Bundesgebiet einer unselbstständigen Erwerbstätigkeit nachgehen zu dürfen. 2005 wurde die förmliche Arbeitserlaubnis durch das Zuwanderungsgesetz abgeschafft. Heute wird eine solche Erlaubnis als Arbeitsgenehmigung-EU bezeichnet.

Arbeitskleidung

Jegliche Kleidung, die anstelle der privaten Kleidung oder zu deren Ergänzung am Arbeitsplatz getragen wird. Sie hat jedoch keine explizite Schutzfunktion.

Arbeitsproduktivität

Diese Kennzahl drückt die durchschnittliche Arbeitsleistung eines Mitarbeiters in einem bestimmten Zeitraum aus. Dies hilft Unternehmen die gesamte Arbeitsproduktivität zu optimieren. Um die Produktivität auszurechnen, muss man das Arbeitsergebnis, gemessen in Zahlen (Output) durch den Arbeitseinsatz von Mitarbeitern, gemessen in Zeit (Input) dividieren. Formel: Rechenbeispiel:

Arbeitsrecht

umfasst alle Gesetze und Regelungen, die sich auf vertragliche, abhängige Arbeit beziehen. Das Individualarbeitsrecht regelt die Beziehung zwischen Arbeitnehmer und Arbeitgeber, während sich das Kollektivarbeitsrecht mit dem Verhältnis von Gewerkschaften/Betriebsräten zu Arbeitnehmerverbänden beschäftigt

Arbeitssicherheit

beschreibt einen anzustrebenden und gefahrenfreien Zustand der Beschäftigten bei der Arbeit

Arbeitssuchtberatung

Beratungs- und Therapieangebote für Menschen, die einen unaufhörlichen Drang oder Zwang verspüren, arbeiten zu müssen. Es handelt sich um ein Verhalten mit Suchtcharakter, das auf Dauer die Gesundheit und das Wohlbefinden der Betroffenen gefährden kann.

Arbeitszeit

bezeichnet die Zeit, die der Arbeitnehmer dem Arbeitgeber zur Verfügung stehen muss

Arbeitszeitmanagement

Die aktive und der Situation angemessene Gestaltung der Arbeitszeit unter Einhaltung der gesetzten Zielvorgaben

Arbeitszeitmodelle

Arbeitszeitmodelle regeln die täglichen, wöchentlichen und jährlichen Arbeitszeiten der Mitarbeiter. Die Anzahl zu leistender Stunden wird im Arbeitsvertrag geregelt. Häufig werden sie mithilfe von Zeiterfassungssystemen kontrolliert.

Arbeitszeugnisgenerator

Software, die eine Arbeitszeugnisvorlage mit dem Datensystem eines Unternehmens verknüpfen kann, um automatisch die Inhalte der digitalen Personalakte auszulesen und als Zeugnis formulieren zu können. Es erstellt eine Grundgliederung des Zeugnisses, stellt eine einwandfreie Formulierung sicher und vermeidet rechtliche Fehler.

Arbeitszufriedenheit

Empfundene Zufriedenheit der Mitarbeiter über ihren jeweiligen Job (Tätigkeit, Arbeitsumfeld, Entlohnung,…).

ASP (Application Service Providing)

Anwendungsdienstleister, die Softwareanwendungen über das Internet oder ein privates Datennetz anbieten. Unternehmen können die Anwendungen zum Teil oder komplett mieten. Service und Administration übernimmt der Anbieter. Das Unternehmen profitiert von der Auslagerung der Rechenleistung und Systemressourcen auf den Server des Anbieters.

Assessment

zu Deutsch Beurteilung, beschreibt einen Prozess, der in Zusammenhang mit Personalauswahl steht. Bei diesem werden Kompetenzen und persönliche Qualitäten anhand von Fragen und Kategorien beurteilt.

Assessment-Tools

sind Softwarelösungen, die helfen, Beurteilungen abzubilden, zu analysieren und auszuwerten.

Assessment-Verfahren

ist eine Beurteilung mit qualifizierendem Charakter von persönlichen Qualitäten und Kompetenzen, die meist im Zusammenhang mit Personalrekrutierung oder Personalförderung stehen

Aufenthaltsbewilligung

beschreibt eine Form der Genehmigung, bei der Ausländerinnen und Ausländer sich für einen bestimmten Zweck mit oder ohne Erwerbstätigkeit in einem Land aufhalten können.

Aufgabendeckungsziffer (Strategic Job Coverage Ratio)

Vorrausetzung für diese Kennzahl ist die Kenntnis der für das Unternehmen wichtigen Schlüsselkompetenzen und deren Wissensträger. Diese sollten innerbetrieblich definiert sein. Die Kennzahl dient zur Beurteilung des Qualifikationsbedarf im Rahmen der Mitarbeiterweiterbildung bzw. zusätzlichem externen Personalbedarf. Formel:   Rechenbeispiel:

Aufgliederung der HR-Organisation (HR Structure Breakdown)

Diese Kennzahl gibt Auskunft über die vorhandenen Funktionen und ihre Stelleninhaber. Diese Aufstellung ist einfach zu erstellen und gibt Hinweise auf fehlende Rollen und Verteilung der vorhandenen Ressourcen. Formel: Rechenbeispiel:

Auszubildendenverwaltung/-planung

bezieht sich auf die Entwicklung eines Ausbildungskonzepts, in dem Rahmenbedingungen, Ziele, Arbeits- und Prozessabschnitte sowie nötige Kompetenzen der Auszubildenden festgelegt werden. Es beschäftigt sich aber auch mit allen administrativen Aufgaben, die während und nach einer Ausbildung anfallen, zum Beispiel die Bearbeitung von Daten und Leistungsbewertungen von Auszubildenden.

Autorentool

Autorentools sind Softwareprogramme im E-Learning, die es Benutzern ermöglichen, multimediale Lerninhalte und Interaktionen zu erstellen