Die Personalfalle – Schwaches Personalmanagement ruiniert Unternehmen (Rezension von Larysa Winter)

black pencil on ruled notepad beside white ceramic mug and gray laptop computer
Foto von Oli Dale

Knoblauch teilt in seinem Buch die Beschäftigten nach A-, B- und C-Mitarbeiter ein. Diese Einteilung hat er von Jack Welch übernommen, dem früheren CEO von General Electric. Nach Knoblauch geht es darum, sich den A-Mitarbeitern intensiv zu widmen und sie an das Unternehmen zu binden. B-Mitarbeiter müssten gefördert werden, um sie zu A-Mitarbeitern werden zu lassen. Das Problem seien die Mitarbeiter der Kategorie C. Viele Unternehmen würden diese einfach ignorieren. Oder hätten die Hoffnung, „dass sich das Problem irgendwie von allein regelt“. Dass es sich tatsächlich von alleine regelt, da macht der Autor wenig Hoffnung. Er sieht nur eine Lösung: ein gutes strategisches Talent- und Personalmanagement, in dem Mitarbeiterauswahl, -förderung und -führung großgeschrieben werden.

In Kapitel 7 des Buches analysiert der Autor das Thema „Leistung“ und versucht durch Analyse des geschichtlichen und gesellschaftlichen Kontextes die Entstehung und die Charakteristika der B- und C-Mitarbeiter zu erklären und darzustellen. „Leistung ist verpönt, Faulsein ist cool“. Laut einem Bericht des Magazins Focus fürchten sich zwei Drittel aller Einserschüler in Deutschland davor, aufgrund ihrer Leistung als Streber abgestempelt zu werden.

Das Buch bietet zahlreiche praxisnahe Lösungen für den idealen Einstellungsprozess und liefert Beispiele für die Erstellung der jährlichen Briefe zur Mitarbeiterbeurteilung. Mit den zusätzlichen Materialien auf der Homepage bietet es den Lesern viele konkrete Hilfestellungen, wie Unternehmer und Führungskräfte die besten Mitarbeiter gewinnen und halten können.

Im Gegensatz zu anderen Werken aus dem Themenkreis „Personalmanagement“ ist das Buch „Die Personalfalle“ sehr praxisnah geschrieben, inkludiert eine fundierte Analyse diverser aktueller nationaler und internationaler Studien und Marktforschungen. Das Buch bietet auch großartige beispielhafte Auszüge von Bestellerautoren wie zum Beispiel Jim Collins oder Ausschnitte aus Publikationen des Magazins Harvard Business Manager. Es ist sehr leicht zu lesen. Hinzu kommt, dass es auch noch unterhaltsam und teilweise witzig ist, sodass man beim Lesen immer wieder schmunzeln muss.

Mein Tipp: Dieses Buch ist eine der „erfrischendsten“ und „out of the box“ deutschsprachigen Lektüren zum Thema Leistung, das ich in letzter Zeit gelesen haben.

Praktischer Nutzwert * * * **
Lesbarkeit/Schreibstil * * * * *
Verständlichkeit * * * * *
Gliederung/Übersichtlichkeit * * * * *
Meine persönliche Empfehlung für Personalverantwortliche * * * * *

Die Personalfalle

Schwaches Personalmanagement ruiniert Unternehmen

Von Jörg Knoblauch

Campus Verlag 2010

222 Seiten, 29,90 Euro

ISBN: 978-3-593-39089-5

www.campus.de

Quelle: personal manager 1/2011

Melde dich jetzt zum HRM Newsletter an