Die neue Welt der Arbeit – Chancen und Risiken der Flexibilisierung

|
architectural photography of black and brown hallway
Foto von Nastuh Abootalebi

Diese Möglichkeit weckt Begehrlichkeiten. Viele Arbeitnehmer wünschen sich Flexibilität, um Berufs- und Privatleben unter einen Hut zu bekommen. Die Arbeitgeber wiederum wollen Mitarbeiter, die flexibel auf Kundenwünsche reagieren. Vor diesem Hintergrund hinterfragen einige Organisationen ihre bestehenden Strukturen und organisieren Arbeit neu – zum Beispiel, indem sie auf fixe Arbeitszeiten verzichten, Desk-Sharing einführen und Homeoffice fördern. 

Welche Chancen und Risiken birgt diese „neue Welt der Arbeit“ für Unternehmen? Inwiefern verändert der Trend zur Flexibilisierung, die Organisationen? Welche Erfahrungen sammeln sie in ihren Veränderungsprozessen – und welche Lernschritte sind auf Seiten der Führungskräfte und Mitarbeiter notwendig, um entsprechende Strukturen zu etablieren? Diese und andere Fragen diskutiert Bettina Geuenich, Chefredakteurin des Magazins personal manager, auf der Professional Learning Austria 2014 mit HR-Experten. Die Fachbesucher sind herzlich eingeladen, mit dabei zu sein und ihre eigenen Erfahrungen einzubringen!

// Veranstaltungstipp //

 Podiumsdiskussion

„Die neue Welt der Arbeit“

Donnerstag, 06. November 2014

14:30 – 15:15 Uhr | Praxisforum 3
auf der Personal Austria, Messe Wien, Halle C


Diskutierende:

Prof. Michael Bartz, Professor für internationales Business- und Exportmanagement,

IMC Fachhochschule Krems, Leiter des „New World of Work“-Forschungszentrums

Mag. Sandra Micko, Personalchefin Microsoft Österreich

Mag. Doris Tomanek, Mitglied des Vorstands der UniCredit Bank Austria AG, zuständig für Human Resources in Österreich & Zentral- und Osteuropa

Michael Raberger, Geschäftsführer, Ricoh Austria

Moderation:

Bettina Geuenich, Chefredakteurin, personal manager

 

 

Fotocredit: Jörg Brinckheger | www.pixelio.de

Melde dich jetzt zum HRM Newsletter an