turned off flat screen monitors on top of beige desks
Foto von Annie Spratt

Eine gute Möglichkeit, sich dafür fit zu machen, bieten berufsbegleitende Executive MBA Programme für erfahrene Führungskräfte. Die Teilnehmer kommen aus aller Welt und erwerben nicht nur Wissen über die neuesten Trends und Entwicklungen, sondern lernen auch viel voneinander. Doch welches MBA-Programm taugt etwas? Vor kurzem hat die Financial Times wieder die weltweit besten hundert MBA-Programme für Executives gekürt.

 

Auf den ersten drei Plätzen stehen Studiengänge, die von mehreren Business Schools gemeinsam durchgeführt werden. Nummer 1 ist der MBA der amerikanischen Kellogg School of Management zusammen mit der Hong Kong University of Science and Technology HKUST, gefolgt vom TIEMBA-Programm der Pekinger Tsinghua University zusammen mit der INSEAD Business School und dem Trium Global Executive MBA,den die HEC Paris, die London School of Economics und die Stern School of Business an der New York University gemeinsam anbieten.

 

Das beste Programm im Alleingang bietet die INSEAD Business School, die Standorte in Frankreich, Singapur und Abu Dhabi hat, auf Platz 4. Obwohl Deutschland recht spät in den MBA-Markt eingestiegen ist, müssen sich auch die deutschen Schulen nicht mehr verstecken. Immerhin sechs Programmen schaffen es unter die Top 100. Die ESCP Europe, die auch in Berlin einen Standort hat, kommt auf Platz 12, der Kellogg-WHU Executive MBA, den die WHU – Otto Beisheim School of Management zusammen mit der Kellogg School of Management durchführt, auf Platz 26. Die ESMT in Berlin erreicht Platz 34 und die Mannheim Business School mit ihrem gemeinsamen Programm mit der französischen ESSEC Business Platz 45.

 

Das Ranking zeigt auch, wie stark das MBA-Studium die Karriere der Führungskräfte beschleunigt hat und wie stark ihr Gehalt gestiegen ist.

Wer mehr über MBA-Programme und Managerweiterbildung erfahren möchte und spannende Artikel zum Thema lesen möchte, findet diese in dem monatlichen Newsletter MBAintern: http://www.mba-journal.de/mba-intern/

Melde dich jetzt zum HRM Newsletter an