Vordenker und Visionäre führen virtuelle Lernformen und digitale Lerninhalte von morgen vor; Praktiker steuern konkrete Beispiele aus dem unternehmerischen Alltag bei. Für alle Teilnehmer/innen ist die Veranstaltung eine interessante Quelle der Information und Inspiration und zugleich ein Ort der Vernetzung und des Erfahrungsaustauschs.

Sie bietet innovative Konferenzgefässe an, die Fachleute aus HR, Vertrieb, Marketing und Kommunikation mit Experten, Vordenkern und Visionären aus Wirtschaft, Hochschule und Forschung vernetzt.
2010 startet sie mit dem Thema „Conversations make Markets“. Dabei werden erstmals auch neue Lernformen im Rahmen der Konferenz sowie der Pre- und Postconference umgesetzt. Die SeLC praktiziert, was sie vertritt und erlaubt ihren Teilnehmer/innen so zugleich, eigene Erfahrungen mit neuem Lernen zu sammeln.
Die SeLC bietet praktisches Know-how und konkrete Erlebnisse. Unternehmen zeigen, wie Innovationen im Lernen Wertschöpfung steigern, berichten von Umsetzungen und Erfahrungen.

Die hochkarätig besetzte Konferenz am 13. und 14. April 2010 präsentiert sich im Kontext der Fachmesse Swiss Professional Learning in Zürich. In Korrespondenz zur SeLC erhält der Schwerpunkt E-Learning an der 3. Swiss Professional Learning vom 13. bis 14. April 2010 neues Gewicht: Durch ein klar identifizierbares E-Learning-Aussteller-Cluster auf der Swiss Professional Learning verstärkt die Fachmesse für Personal- und Führungskräfteentwicklung, Training und E-Learning im unmittelbarem Umfeld der Konferenz die Aufmerksamkeit für webgestützte Lernprozesse.

people meeting in room
Foto von Antenna